Feldenkrais-Practitioner werden

Ausbildungen zum Feldenkrais-Practitioner werden auf der ganzen Welt angeboten. Die Ausbildung umfasst jeweils insgesamt 800 Unterrichtsstunden, verteilt auf einen Zeitraum von 3 oder 4 Jahren. Ein Ausbildungsjahr umfasst in der Regel drei bis vier Trainings-Segmente im Umfang von 5 bis 20 Tagen.

Es wurden verbindliche Kriterien und Richtlinien für die Inhalte, Dauer und Organisation der Ausbildung festgelegt, um zu gewährleisten, dass alle Ausbildungen weltweit die gleichen Mindeststandards erfüllen, und um den künftigen Praktiker_innen der Methode ein international anerkanntes Abschlusszeugnis verleihen zu können. In Europa werden Feldenkrais-Ausbildungen vom « European and Israeli Feldenkrais Training and Accreditation Board », kurz EuroTAB akkreditiert, der überprüft, dass die geltenden Kriterien eingehalten werden. Für die Ausbildung zum Feldenkrais-Practitioner werden jeweils ein hauptverantwortliches Ausbilderteam und verschiedene Gasttrainer_innen verpflichtet. Dies soll den künftigen Practitionern ermöglichen, einen Einblick in die Vielfalt der Methode zu erhalten und unterschiedliche Perspektiven auf die Grundlagen und Anwendungsformen kennen zu lernen.

 

Grundlage der Ausbildung ist die Praxis des ATM. Die Auszubildenden können hier ihr Verständnis der Methode vertiefen, indem sie ihr eigenes Körpergefühl schulen und eine zunehmend klare Vorstellung von ihren eigenen Bewegungen und ihrer eigenen Lernfähigkeit gewinnen. Die ATM-Einheiten werden in kleinen Gruppen analysiert und erörtert.

Anschließend lernen die Studierenden, ausgehend von den eigenen Erfahrungen, die Bewegungen Anderer zu beobachten und selbst ATM-Stunden anzuleiten. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr dürfen die Ausbildungsteilnehmer_innen damit beginnen, ATM-Lektionen zu unterrichten. Parallel dazu werden sie schrittweise in die Praxis der FI (Funktionale Integration) eingeführt und lernen dann auch selbst, unter Aufsicht FI zu praktizieren.

Fester Bestandteil der vierjährigen Ausbildung ist außerdem eine Einführung in verschiedene Fächer, auf die sich die Feldenkrais-Methode stützt. Auf dem Stundenplan stehen insbesondere Fächer wie Physik (Mechanik), Biologie, Biomechanik, die motorische Entwicklung des Kindes, Psychologie, Neurophysiologie usw.

Jeder Studierende bekommt im Verlauf der Ausbildung eine festgelegte Anzahl von Einzelstunden Funktionale Integration. Diese FI-Stunden werden teils von den Ausbilder_innen, teils von deren Assistent_innen gegeben..

Die Ausbildung ist ferner geeignet, Menschen aus anderen beruflichen Bereichen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu fördern und zu stärken.

Feldenkrais Ausbildungsangebot

Mehr Informationen zur Feldenkrais-Ausbildung finden Sie auf der Website von EuroTAB unter  www.eurotab.org